Das größte Portal für Studentenrabatte Deutschlands!

Deine Studentenrabatte findest Du hier. Sichere Dir die besten Rabatte! Profitiere und spare viel Geld dabei! Kennst Du andere Spartipps? Dann stelle sie hier ein! Klar, alles kostenlos.
Ich bin dabei – Studentenrabatte.de finde ich gut.

Suchen in



Unsere Rabatte

Sony

Vor- und Nachteile der Bafög-Förderung

Natürlich kann es seine Vorteile haben, wenn man berechtigt ist, Bafög zu beziehen. Im Grunde ist diese Sichtweise allerdings eine Verdrehung der Tatsachen: Es ist nicht ein wirklicher Vorteil auf eine Hilfe angewiesen zu sein, die man zu einem späteren Punkt zum Teil wieder begleichen muss.

Dennoch muss man wohl froh sein, dass es überhaupt eine Hilfe wie die durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz gibt. Hier wird es einem ermöglicht, zu günstigsten Konditionen das Geld aufzunehmen, welches man für die Phase seiner Ausbildung benötigt, mal ganz davon abgesehen, dass ein Großteil der Förderung überhaupt nicht zurückverlangt wird. Auch ist im Vergleich zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten hervorzuheben, dass die Rückforderungen begrenzt sind – maximal 10.000 Euro können zurückverlangt werden, auch wenn der eigentliche Darlehensanteil höher ausgefallen ist. Darüber hinaus setzt die Rückzahlungspflicht relativ spät an: Wer ein Studium mit Erfolg und relativ schnell absolviert hat, steht in der Regel zu diesem Zeitpunkt bereits mit beiden Beinen fest im Berufsleben.

Dennoch täuschen auch nicht die Regelungen zum Bafög darüber hinweg, dass es in Deutschland zum Teil erhebliche soziale Unterschiede gibt und soziale Gerechtigkeit nicht immer erreicht werden kann. Während der eine Student ohne Schulden ins Berufsleben starten kann und während seines Studiums immer auf seine finanzstarken Eltern zählen konnte, war der andere darauf angewiesen, Bafög zu beziehen und muss die Schulden später auch eigenständig abtragen.

Nachteilig wirkt sich bei Studierenden, die Bafög beziehen, somit natürlich aus, dass sie, wenn sie ins Berufsleben starten, bereits verschuldet sind. Im Worst Case ist die Verschuldung, die auf das Bafög zurück zu führen ist, 10.000 Euro hoch, was kein Pappenstil ist. Doch auch bei dieser Summe bleibt es oft nicht, wenn man bedenkt, dass angesichts der Studiengebühren zahlreich Studenten darauf angewiesen sind, weitere Darlehen aufzunehmen. Diese sind dann zudem auch nicht zinslos und ggf. in ihrer Darlehenssumme begrenzt. Insgesamt betrachtet kann ein Studium dementsprechend eine Menge an Schulden entstehen lassen, die dann nach Beendigung der Ausbildung zurückbezahlt werden müssen.